BH Formen

Bügel BH:

Bei einem BH mit Bügeln stützt der eingearbeitete Formbügel die Brust und sorgt für eine harmonische runde Form. Bügel-BH’s gibt es in allen Varianten: Mit klassischer, diagonaler Naht, mit Abnähern, oder z.B. mit nahtlos vorgeformten Cups. Bügel-BH’s sind je nach Material und Schnittform für alle Größen geeignet. Hat der BH unterhalb der Bügel noch einen zusätzlich stützenden Ansatz, gibt er großen Größen besonders guten Halt.

Extra-Tipp: Sollten die inneren oder äußeren Bügel-Enden eindrücken, tragen Sie eine zu kleine Größe.

 

Bügel BH/ BH ohne Bügel:

BH’s ohne Bügel sind besonders bequem und angenehm zu tragen, besonders wenn Sie Bügel als störend oder einengend empfinden.
Bei BH’s ohne Bügel ergibt sich durch die Konstruktion des BHs keine Teilung der Brüste. Ein Soft-BH hat keine Bügel, die Formung der Brüste ergibt sich alleine durch die besondere Konstruktion der Cups. Die Brust wird nicht (wie bei Bügel-BHs) rund geformt.
BH’s ohne Bügel gibt es in vielen verschiedenen Varianten und sie sind je nach Modell sowohl für kleine (zum Beispiel Triangel-Formen) als auch für große Größen (Entlastungs-BH’s) geeignet.

Extra-Tipp: Nachts sollten Sie eigentlich keinen BH tragen, wenn Sie es so aber lieber mögen, dann entscheiden Sie sich am Besten für einen Soft-BH ohne Bügel!

 

T-Shirt BH:

Wenn Sie unter engen Shirts, Blusen oder Pullovern einen Shirt-BH tragen, zeichnet sich dieser entgegen anderer BHs nicht störend unter Ihrem Shirt ab.
Es gibt Shirt-BHs mit oder ohne Bügel. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass keine störenden Nähte über die Brust führen. Eine Besonderheit sind Shirt-BH’s mit Schalen – durch Ihre vorgeformten Schaumstoffschalen formen Sie einen schönen, runden Busen und verhindern ein Abzeichnen der Brustwarzen.

Ein Shirt-BH ist je nach Modell für alle Größen geeignet. Haben Sie einen größeren Busen, wählen Sie einfach ein Modell mit breiteren und/oder gefütterten Trägern.

Extra-Tipp: Wenn Sie ein enges, weißes Shirt oder eine Bluse tragen, sollten Sie darunter einen hautfarbenen Shirt- oder Schalen-BH tragen – nur so ist Ihr BH wirklich unsichtbar!

 

Minimizer:

Ein Minimizer-BH lässt Ihren Busen durch die spezielle Schnittführung optisch um 1-2 Größen kleiner wirken. So kaschiert er geschickt eine üppige Oberweite. Durch den Einsatz von formenden Materialien gibt er Ihnen extra viel Halt.
Minimizer-BH’s gibt es in vielen Varianten: Mit diagonaler oder vertikaler Naht oder z.B. mit nahtlos vorgeformten Cups.
Minimizer sind für mittlere bis große Größen geeignet.

 

Sport BH:

Funktion:
Sport-BHs sorgen für extra viel Halt bei Fitness und bewegungsintensiven Hobbys und entlasten so Ihr Bindegewebe, welches unter intensiver Bewegung leidet.

Merkmal:
Ein Sport-BH umschließt einen möglichst großen Teil Ihrer Brust um optimalen Halt und Komfort zu gewährleisten. Einige BHs haben eine Ringer-Rücken-Trägerstellung , sodass die Träger nicht von der Schulter rutschen können. Kleiner Nachteil: BH’s ohne Rückenverschluss sind schwieriger anzuziehen.

Um Ihren empfindlichen Busen zu schützen, sollten Sie grundsätzlich beim Sport einen BH tragen – egal welche Größe Sie tragen.

Extra-Tipp: Bei jeder Sportart wird Ihre Brust unterschiedlich stark belastet. Beim Joggen, Ballsport oder Reiten sollten Sie sich für besonders starken Halt entscheiden, bei Yoga oder Gewichtstraining reicht es aus, wenn Sie leichte Unterstützung wählen.

 

Push BH:

Ein Push-up-BH hebt Ihre Brust seitlich und von unten. Die spezielle Schnittform und die eingearbeiteten Kissen zaubern auch bei kleinen Oberweiten ein sexy Dekolleté. Push-up-BH’s sind immer gefüttert und lassen daher Ihren Busen größer wirken.

 

Balconette BH:

Beim Balconette BH sitzen im Vergleich zum herkömmlichen Büstenhalter die Träger sehr weit außen.
Zusätzlich wird die Brust von unten durch eingearbeitete Bügel oder Halbschalen, die auch als Dreiviertel-Körbchen bezeichnet werden, gestützt.
Der Stoff ist so geschnitten, dass die angehobenen Brüste voll und rund wirken. Dieser Effekt wird gerade bei kleinen Größen durch den Einsatz von Push-up Einlagen unterstützt.
Da dieser Büstenhalter auch gerne zu trägerlosen T-Shirts oder schulterfreien Kleidern und Blusen getragen wird, besteht bei den meisten Modellen die Möglichkeit, die Träger abzunehmen.

 

Was ist ein gemoldeter BH?

Gemoldete BHs haben Cup-Schalen die mit einem thermoplastischen Verfahren mit Hilfe von Hitze in ihre Endform gebracht werden. Dieses Herstellungsverfahren macht die Schalen stabil, doch bei der Stabilität gibt es Unterschiede. Bei einem T-Shirt-BH sind sie meist nur leicht vorgeformt, bei einem Minimizer-BH sind sie dagegen oft doppelt gemoldet (somit hohe Stabilität) denn der BH soll ja minimieren und muss somit eine hohe Stabilität aufweisen. Ein weiterer Vorteil der Molding-BHs ist, dass es keine störende Nähte gibt. Dadurch sind sie bestens geeignet unter enger Oberbekleidung wie z.b. einem T-Shirt.

 

Was ist ein Spacer BH?

Bei Spacer-BHs besteht die Schale der BH-Körbchen aus zwei getrennten Lagen Stoff. Der Hohlraum zwischen den beiden Lagen sorgt für ein angenehmes Hautklima. Ein Spacer-BH  ist atmungsaktiv, leicht und bequem. Das macht ihn zum idealen Begleiter in der heißen Jahreszeit. Selbstverständlich ist der Spacer-Bra nicht nur ein leichter Sommer BH, sondern für jede Jahreszeit geeignet.

 

Welche BH Schalen gibt es?

Es gibt Vollschalen, Halbschalen und Viertelschalen. Aus dem Namen lässt sich auf die jeweilige Größe der Schale schließen:
Die Vollschale ist eine runde Schaumstoffschale, die die Brust vollständig umschließt. Je nach exakter Form der Schale wird das weiche Brustgewebe in eine bestimmte Gestalt gebracht.
Vollschalen sind durch die entsprechend geformten Schalen in der Lage, der Brust bestimmte Konturen zu verleihen. Ein Beispiel ist der Minimizer BH.
Generell ist der Vollschalen BH für jede Frau geeignet. Eine kleine Oberweite erscheint etwas größer und eine große Oberweite wird gut gestützt. Auch Frauen mit schlaffem Bindegewebe werden sich für diesen Büstenhalter entscheiden, weil er die Brust in eine runde Form bringt und gleichzeitig anhebt.

Beim Halbschalen BH umschließt die kleine, halbe Schale nur die untere Hälfte der Brust. Auch dieser Büstenhalter gibt der Brust Form und Halt.
Zum Halbschalen BH sollten Frauen mit großer Oberweite nicht greifen. Er eignet bis einschließlich Körbchengröße C.

Der Viertelschalen Büstenhalter, manchmal auch Englisch als Quarter Cup Bra bezeichnet, ist nicht formgebend sondern hat lediglich Stützfunktion.
Viertelschalen können die Brüste nur von unten stützen und sie leicht nach oben und zur Mitte schieben. Auch durch das leichte Anheben und Schieben bekommt die Brust ein bestimmtes Aussehen.
Der Viertelschalen BH kann nur von Frauen mit kleiner Oberweite getragen werden, denn er setzt eine leichte Brust mit wenige Brustgewebe voraus. Bei Körbchengröße AA, A und einem kleinen B sieht Büstenhalter mit Viertelschalen jedoch sehr verführerisch aus.

BH Größen

Wie messe ich richtig!

Den Umfang unter der BrustDen Umfang an der breitesten Stelle der Brust

Achten Sie darauf, dass Ihr Maßband gerade anliegt – vorne und hinten auf gleicher Höhe. Es sollte straff sitzen, aber nicht einschneiden – eben wie der BH später auch sitzen soll. Tragen Sie für die Messung bitte keinen gepolsterten BH – oder am besten gar keinen.

Mit diesen zwei Werten finden Sie nun ganz schnell Ihre korrekte BH-Größe heraus! Sie rechnen einfach „Brustumfang minus Unterbrustumfang“. (z.B. Brustumfang 96cm – Unterbrustumfang 84cm = 12cm)

  • A-Cup: 12-14 cm
  • B-Cup: 14-16 cm
  • C-Cup: 16-18 cm
  • D-Cup: 18-20 cm
  • E-Cup: 20-22 cm

Überprüfen Sie Ihre Maße jedes Jahr. Die BH-Größe kann variieren – je nach Alter, Zyklus und natürlich Gewicht!

 

Woran erkenne ich die falsche Größe?

Unbequem, schmerzhaft, einengend – klingt nach der falschen BH-Größe! Eindeutige Zeichen für zu kleine BHs sind aus den Cups herausquellende Brüste, gerötete Hautpartien mit Abdrücken und sogar schmerzhaften Striemen, die entstehen, wenn der BH einschneidet. Falls Sie tagsüber bemerken, dass der BH am Rücken nach oben rutscht, ist ebenfalls eine Größe größer zu empfehlen. Einen zu großen BH erkennen Sie dagegen an abstehenden oder faltigen Cups, denn sie werden von den Brüsten nicht vollständig ausgefüllt. 

 

Wann sitzt der BH richtig?

Sitzt, passt, stützt – klingt nach der richtigen BH-Größe! Die einfachste Regel lautet: Bequem soll er sein. Von oben nach unten betrachtet sieht der richtige BH optimaler Weise so aus: Die Träger liegen glatt auf den Schultern auf – kein Einschneiden oder Verrutschen. Die Cups schmiegen sich durchgehend an die Brust an und umschließen sie komplett – ohne Quetschen und Drücken. Auch der Steg vorne zwischen den Cups liegt schön am Brustkorb an – mit Zwischenraum würde er wegzustehen und bei jeder Bewegung schwanken. Außerdem verläuft das Unterbrustband gerade und gleichmäßig um Ihren Körper. 

BH Kreuzgrößen

Ihre Größe ist ausverkauft?

Dennoch können Sie Ihre passende Größe herausfinden, nämlich durch sogenannte Kreuzgrößen
Das bedeutet: Sie wählen die Cups etwas größer und dafür das Unterbrustband kleiner – oder umgekehrt.

Dann sieht die Tabelle für Sie so aus:

70A70B70C70D70E70F70G70H
75A75B75C75D75E75F75G75H
80A80B80C80D80E80F80G80H
85A85B85C85D85E85F85G85H
90A90B90C90D90E90F90G90H

 

Fasern

NaturfaserChemiefasern
Pflanzliche FasernTierische FasernNatürliche Polymere*Künstliche Polymere
BaumwolleWolleViskoseElasthan
LeinenAlpakaModalPolyacryl
RamieLamaAcetatPolyamid
MohairCuproPolyester
Kaschmir
Seide

* Ein Polymer ist eine chemische Verbindung aus Ketten-oder verzweigten Molekülen, die wiederum ausgleichen oder gleichartigen Einheiten, den sogenannten Monomeren bestehen. Bedeutet aus vielen gleichen Teilen aufgebaut.

 

Baumwolle (BW)

  • Wichtigste Naturfaser in der Wäsche
  • Der natürliche Rohstoff Baumwolle besteht aus 100% Zellulose
  • Wächst auf feuchten Boden und in einem heißen Klima (80 Länder) größter Baumwollanbau in Indien
  • Nach dem Pflücken und Nachreifen werden die Baumwollfasern entkörnt und in Ballen gepresst
  • Hohe Feuchtigkeitsaufnahme __sehr saugfähig
  • Verträgt hohe Waschtemperaturen
  • Strapazierfähig
  • Reißfest
  • Geringeres Allergiepotential
  • Optimale Hygiene und hohe Schmutzaufnahmefähigkeit
  • Keine elektrostatische Aufladung

 

Elasthan (EL)

  • lasthan ist ein Sammelbegriff für elastische Fasern. Diese sind extrem dehnfähig und haben eine hohe Rücksprengkraft, ohne auszuleiern
  • Optimal z.B. für Shaping Artikel 
  • Geringe Feuchtigkeitsaufnahme (ca.1%)
  • Dauerhafte Formbeständigkeit
  • Leicht, weich, glatt
  • Leicht färbar
  • Keine statische Aufladung
  • Kein Pilling

 

Polyamid

Für alle synthetischen hergestellten Chemiefasern gilt Erdöl als Ausgangsrohstoff.
Polyamid ist eine synthetische Kunstfaser, die sich durch folgende Eigenschaften auszeichnet

  • Extrem hohe Reiß-und Scheuerfestigkeit
  • Gute Verarbeitbarkeit
  • Geringes Wasseraufnahmevermögen
  • Gutes Anfärbeverhalten
  • Elastisch-Formbeständig
  • Pflegeleicht
  • Knitterfrei
  • Leichte, weiche, anschmiegsame und atmungsaktive Stoffe

 

Polyester

Polyester gilt als weltweit führende synthetische Chemiefaser

  • Hohe Luftdurchlässigkeit
  • Niedriges Nass und Trockengewicht
  • Wasserdampfdurchlässig
  • Kurze Trockenzeit
  • Weicher und angenehmer Griff
  • Pflegeleicht 

 

Zellulose

Diese Fasern werden aus natürlichen vorkommenden, nachwachsenden Rohstoffen über chemische Prozesse hergestellt.
Aus Abfällen der Baumwollverarbeitung und hauptsächlich aus Holz.

Die wichtigsten Fasern sind:

Viskose/Bambus-Viskose

  • Schützt gegen Hitze und Kälte
  • Transportiert Feuchtigkeit optimal
  • Antibakterielle Wirkung, da besseres Hautklima
  • Sehr angenehmes Tragegefühl

Bei Bambus Viskose

  • Geruchshemmend
  • Umwelt Vorteile_ ökologisch sinnvoll, da extrem schnell wachsender Rohstoff

Modal

  • Aus Buchenholz-Zellulose
  • Hohe Saugfähigkeit
  • Trotz hoher Feuchtigkeitsaufnahme bleibt ein trockenes Gefühl
  • Hohe Farbbrillanz
  • Angenehmer Griff
  • Durch gleiches Anfärbeverhalten wie Baumwolle bestens für Mischungen geeignet
  • Elastisch
  • Hautfreundlich

Herren Unterhosen Formen

Pant

Die Herrenpant ist zurzeit wohl die am häufigsten getragene Unterhose bei Männern. Sie hat nur einen kurzen Beinansatz, sitzt eng und zeichnet sich durch großen Tragekomfort aus. Die Männerpant ist in der Lage, einen gut geformten Hintern zur Geltung zu bringen und lässt sich meist unter der Kleidung gut verstecken. Vor allem wenn der Bund tiefsitzend ist, schaut die Pant nicht über hüftig-geschnittene Hosen hinaus.

 

Retro-Pant

Retro-Pants erfreuen sich auch großer Beliebtheit. Sie knüpfen an die Unterwäschemode vor den 70er Jahren an und bedecken demzufolge etwas mehr Haut. Sie bedecken einige Zentimeter der Beine, sodass der Schnitt Boxershorts ähnelt. Sie sind allerdings viel enger geschnitten und meistens mit einem geringen Elasthan -Anteil versehen.

 

Hipster

Wie der Name schon sagt, sitzen Hipster auf der Hüfte. Auch sie haben einen Beinansatz und bedecken deswegen den Hintern vollständig. Hipster gehören zusammen mit den Pants zu den aktuellen Trends bei der Männerunterwäsche und der Schnitt ähnelt sich durchaus. Deswegen mag es für den ein oder anderen überraschend sein, dass das dritte Produkt, das momentan in Mode ist, ausgerechnet der Slip ist.

 

Slip

Im Gegensatz zu Hipster und Pant zeigt der Männerslip, heute auch oft Brief genannt, vergleichsweise viel Haut. Er hat keinen Beinansatz und liegt sehr eng an. Er eignet sich vor allem bei sportlichen Aktivitäten, bei denen die restliche Kleidung ebenfalls sehr eng geschnitten ist. Wie bei allen Formen der Unterwäsche gibt es auch bei Männer-Slips zahlreiche Kritiker: zu eng, zu altbacken und unerotisch. Neue Muster, Farben und breite Gummibänder verschaffen Slips jedoch derzeit neues Ansehen

 

Boxershort

Eine immer noch weit verbreitete Unterwäscheform ist die Boxershort. Sie ist von allen Styles am weitesten geschnitten, bedeckt Teile des Beins. Allerdings ist es nicht leicht, sie unter der Kleidung zu verstecken. Gerade bei Anzügen ist es ein modisches No-Go, wenn die Boxershort zu sehen ist. Sie eignet sich jedoch durchaus bei legerer Kleidung und als Schlafanzugersatz. 

 

Größentabelle

Internationale GrößeWäschegrößeBandumfang* (cm)KonfektionsgrößeJockey Größe
XXS274 – 7744
XS378 – 8146
S482 – 854836/4
M586 – 895038/5
L690 – 945240/6
XL795 – 995442/7
XXL8100 – 1045644/8
3XL9105 – 10958
4XL10110 – 11460

 * Bandumfang = 360°

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen